Perpetual Motion

نوشته شده در موضوع تولید انرژی رایگان در 13 نوامبر 2017

Die CD vereint zwei 1955 entstandene Alben: Zum einen “Perpetual Motion”, 1955 für Norgran aufgenommen, zum anderen die Decca-LP “Jazz Studio Five”, ebenfalls 1955 aufgenommen. Beide legen basement Schwerpunkt auf die Arrangierkünste Ralph Burns`, was sonst, wenn auch auf unterschiedliche Weise.

Die 8 Titel von “Perpetual Motion” featuren jeweils einen anderen Solisten einer Studioband, nämlich Oscar Peterson, Flip Philips, Roy Eldridge, Ray Brown, Bill Harris, Jimmy Hamilton und Louis Bellson (wer jetzt erst sieben gezählt hat, liegt richtig, der Achte ist ein Feature für Roy Eldridge und Flip Phillips gemeinsam). Unschwer zu erkennen, daß das 1955 alles Stars aus Norman Granz` JATP-Stall waren. Gute Kompositionen, gute Arrangements, gute Solisten.

Die sieben Titel von “Jazz Studio Five” sind vordergründig konventioneller, eine 10-Mann-Studio-Band spielt drei Eigenkompositionen von Ralph Burns, der Rest sind Arrangements anderer Komponisten. Unter basement Originals ist “Cool Cat on a Hot Tin Roof”, ursprünglich für Woody Herman geschrieben und von diesem im selben Jahr 1955 aufgenommen (auf einer seiner besten Capitol-Sessions). Außerdem “Nocturne”, das genauso “moody” ist wie es klingt, und “South Gonzales Street Parade” ein Latin-Feature für Herbie Mann. Das Highlight ist jedoch die 7 1/2 Minuten Version des “Royal Garden Blues”, Burns verarbeitet da einen Trad-Jazz Klassiker zu einem neuen, frischen Stück. Er fight schon ein sehr guter Arrangeur.

Wie immer bei Fresh Sound Records: Detaillierte diskographische Angaben, die Liner Notes sind dagegen ein Mix aus Original 50er und Überarbeitung.

Article source: https://www.amazon.de/Perpetual-Motion-Ralph-Burns/dp/B000ENWICQ

پاسخ دهید

نشانی ایمیل شما منتشر نخواهد شد. بخش‌های موردنیاز علامت‌گذاری شده‌اند *

*

code